Kirche RothenfurthAlte Schule SeifersdorfKirche SiebenlehnRathausGrube 'Alte Hoffnung Gottes'Bürgerhaus HohentanneZellwald-Center

Wirtschaft

Eine Seite zurück Zur Homepage Seitenübersicht Diese Seite drucken... E-Mail Zur Anmeldung
Informationen zur industriellen Entwicklung
 
Wirtschaftsstandort Großschirma

In der Stadt Großschirma ist die Wirtschaftsförderung und Standortentwicklung „Chefsache“ und deshalb direkt dem Bürgermeister unterstellt. Damit wird unternehmerisches Engagement durch kurze Wege und unbürokratische Entscheidungsstrukturen gefördert.
Investoren werden vom ersten Gespräch zur Ansiedlung, über die Investitionsvorbereitung, das Behörden- und Fördermittelmanagement, die Platzierung des Unternehmens am Markt, die Aufnahme der Geschäftstätigkeit am Standort bis zur ständigen Kontaktpflege begleitet. Für die gewerblich-industrielle Nutzung wird nach positivem Standortbescheid eine kurzfristige, auf die Belange des Investors zugeschnittene, Bauleitplanung und Erschließung durchgeführt.

 


 

 

 
 

Unsere beiden Gewerbe- und Industriestandorte befinden sich zum einen im Gewerbegebiet "Am Steinberg" in Großschirma (unmittelbar an der B 101 gelegen) und zum anderen in direkter Nähe der Autobahnanschlussstelle in Siebenlehn. Nachdem sich in den zurückliegenden Jahren einige Unternehmen dort angesiedelt haben und der größte Teil der Grundstücke verkauft werden konnte, sind nur noch einige wenige Flächen zu vergeben. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Stadtverwaltung und den Bürgermeister.

 

 

 

Standortfaktoren und technische Daten in der Übersicht:

 

Eigentümer:Privat
Nettofläche:45,00 ha
größte Parzelle:45,00 ha
Autobahn:BAB A4 in 700 m Entfernung                    
Bundesstraßen:B 101 in 100 m Entfernung
Staatsstraßen:S 195 anliegend
Flughafen:Dresden ca. 30 km
Bodenbeschaffenheit:Lehmboden ohne Felsen
Altlasten:keine
Grundsteuer B:385 %
Gewerbesteuer:380 %
 

 

 
 

Info zum Wohnpark Großschirma

 

 

Naturnahes Wohnen


In offener Siedlungsstruktur, nur 6 km vom Zentrum der Stadt Freiberg, gelegen, an der Kreisstraße 7772, umgeben vom Nonnenwald und Fürstenwald mit

Blick in das Muldental und Waltersbachtal.

Durch die Privilegierung des Standortes wird hier ein reines Wohngebiet geschaffen. Durch Anbindung des Wohngebietes an das Netz des öffentlichen Nahverkehrs ist die Kreisstadt Freiberg auch ohne PKW erreichbar.
Die auf kurzem Weg erreichbaren Autobahnen A4 und A14 rücken Wirtschaftszentren wie Chemnitz, Dresden und Leipzig in greifbare Nähe.


 

 

© Stadt Großschirma
 
Beratung der IHK Chemnitz Regionalkammer Mittelsachsen für Unternehmen und Existenzgründer - kostenfrei IHK Geschäftsstelle
Halsbrücker Str. 34
09599 Freiberg

Termine:
Montag-Donnerstag: 07:30-16:30 Uhr
Freitag: 07:30-14:00 Uhr
Kontakt zum Fachberater:
Tel.: 03731/79865-0
E-Mail: freiberg@chemnitz.ihk.de
Web: www.chemnitz.ihk24.de
Terminvereinbarungen sind vorteilhaft!